Kundenbindung bei Onlinewetten

Ein Computer und der dazugehörige Internetzugang über WLAN oder sonstige Anschlussmöglichkeiten ist heutzutage ein genauso selbstverständlicher Gebrauchsgegenstand für die Menschen wie ein Auto, ein Handy oder ein Fernseher. Die Zeit schreitet voran und Dinge, die vor 10 Jahren noch undenkbar schienen, sind im Hier und Jetzt Usus. Durch neue Techniken ergeben auffällig wettanbieter sich nicht nur neue Möglichkeiten, sonder zwangsweise auch neue Probleme.

Die Kundenbindung für Anbieter von Onlinewetten repräsentiert nicht nur eine moderne Art des Glücksspiels, sondern auch ein modernes Problem. Es erweist sich als schwierig Kunden an ein Unternehmen zu binden, bei dem dieser keine physische Bezugs- und Ansprechperson hat, daher fällt diese Komponente weg. Von einigen Anbietern werden daher regelmäßig Emails an die Mailadressen der aktiven Accounts geschickt mit Gutscheinen und Sonderangeboten. Diese landen leider nur häufig im Spamordner oder im Papierkorb.

Wenig, aber immerhin etwas besser beweisen sich Pop-up Nachrichten für angemeldete User auf der Homepage selbst. Sie werden zwar schnell mal weg geklickt, doch wenn eine Gutschrift von 10 Euro winkt, bleibt doch der eine oder andere Kunde hängen.